87,9 STAR FM - Maximum Rock
PLAY
MENÜ

ALBUM DER WOCHE

Pearl Jam - Gigaton

27.03.2020

Pearl Jam gaben bereits im Januar mit ihrer Single Dance Of The Clairvoyants den Rat: „Spart euch die Vorhersagen und verwerft eure Vermutungen“. Und tatsächlich präsentieren die Jungs aus Seattle mit ihrem 11. Studioalbum Gigaton nun 12 Songs, die Fans überraschen dürften.

Der erste Track Who Ever Said reißt den Hörer aber erstmal mit Schwung zurück in die frühen Neunziger. Ein aggressiver Start, angeführt von Eddie Vedders rastlosem Gesang. Der Song ist laut, treibend und lädt zum Luftschlagzeug spielen ein. Garniert wird das Ganze mit Gitarreneinlagen, die Fans von Stone Gossard kennen und lieben. Trotzdem scheint bereits durch, dass es sich bei Gigaton nicht um ein reines Grunge-Album handelt. Eine experimentelle Note kam schon bei der bereits erwähnten Single Dance Of The Clairvoyants zum Vorschein. Pearl Jam klingen hier überraschend elektrisch und funky und was noch mehr erstaunt: Der neuartige Sound geht einwandfrei mit der gewohnt gitarrenlastigen Linie der Grungerocker einher. Psychedelische Tracks wie Seven O’Clock, Bluesrockhymnen wie Quick Escape oder die minimalistische Akustiknummer Comes Then Goes bilden eine erfrischende Vielfalt auf der Platte.
Das Album schließt ganz in gewohnter Pearl Jam-Manier mit einer atmosphärischen, weitschweifigen Nummer: River Cross, ein epischer Motivationschoral mit Orgel und der Message, sich nicht unterkriegen zu lassen.

Mit Gigaton präsentieren Pearl Jam ein Album, dass lyrisch den Finger gesellschaftskritisch in die Wunde und musikalisch den Arm um die Schulter legt. Ein Album, das Spaß macht und auf dem es etwas zu entdecken gibt.