87,9 STAR FM - Maximum Rock
PLAY
MENÜ

ALBUM DER WOCHE

D'ANGEROUS - Moonshine Over Jet Black Skies

18.03.2019

STAR FM Heavy-Hour-Moderator Jakob Kranz hat einfach einen guten Riecher für neue, spannende Musik. Deshalb hat die Berliner Band D'Angerous auch ihr allererstes Radiointerview in seiner Sendung gehabt. Dort erzählten die beiden Gitarristen Jens Freudenberg und Olli Wong, dass sie bereits bei den Gods Of Blitz Erfahrungen im Musikbusiness sammeln konnten. Als sich diese Band jedoch auflöste, blieben beide in Kontakt und spielten weiter zusammen. Irgendwann kam noch Schlagzeuger Tilo Hustan dazu. Ihr Motto damals: Wir haben kein Ziel, aber wir fahren los. Der Sound stimmte auf jeden Fall schon mal - intensiver und eindringlicher Rock. Fehlte nur noch das Wichtigste, ein passender Sänger. Den fanden sie in dem Neuseeländer Carl O'Sullivan, der D'Angerous den letzten Schliff gab und die Reminiszenz an die 70er Jahre noch unterstreicht. Mit ihrem Debütalbum "Moonshine Over Jet Black Skies" werden sie für viel Aufhören sorgen.

Das wird schon bei der ersten Single "Rule The World" deutlich. Schwere Gitarren, O'Sullivans markante Stimme und ein verdammt eingängiger Refrain klingen vielversprechend und machen Lust auf mehr. Als nächstes folgt "Your Blind Spot", bei dem es gewaltig knarzt. "Age Of Crime" wirkt leichter, hat aber trotzdem eine tolle Tiefe. An Royal Blood muss man unweigerlich bei "Let's Hit The Lights Out" denken. Dieser Song schleicht sich einem unweigerlich ins Gedächtnis und bleibt dort kleben. Das Wechselspiel zwischen aktuellem Sound und Stücken, die auch vor mehreren Jahrzehnten erschienen sein könnten, ist wirklich spannend.

Auf mehr als 40 Minuten Spieldauer liefern D'Angerous mit "Moonshine Over Jet Black Skies" ein eindrucksvolles erstes Album ab. Dass sich neuere Bands wie Greta Van Fleet, Rival Sons, Kaiser Franz Josef oder jetzt auch D'Angerous von fantastischen Bands aus früheren Generationen wie Led Zeppelin inspirieren lassen, um selbst handgemachten, ehrlichen, zeitlosen Rock zu machen ist eine wirkliche Bereicherung für den sonst oberflächlichen Mainstream-Musikmarkt.

Termine:

  • Mi, 24.04.19    MÜNCHEN Backstage Club 
  • Do, 25.04.19   LEIPZIG Naumanns (Felsenkeller Leipzig)  
  • Fr, 26.04.19     BERLIN Musik & Frieden   
  • Do, 02.05.19   KÖLN Blue Shell
  • Fr, 03.05.19     HANNOVER Lux      
  • Sa, 04.05.19   HAMBURG Headcrash