87,9 STAR FM - Maximum Rock
PLAY
MENÜ

ALBUM DER WOCHE

Feeder - Tallulah

26.08.2019

Funfact: Von den 10 Singles, die Feeder im letzten Jahr veröffentlicht haben, ist KEINE auf dem neuen Album gelandet. Das liegt weniger daran, dass die Songs nicht gut genug waren – die Jungs schreiben einfach wahnsinnig viel guten Stoff. „Ein musikalischer Roadtrip quer durch die Einflüsse der letzten Jahre.“, so beschreiben die Waliser selbst ihr neues Album „Tallulah“. Und genau das trifft es: Eine nostalgische Reise für Feeder-Fans und solche, die es mit diesem Album werden könnten.

Also rauf auf den staubigen Highway, die Sonne im Gesicht und die Rückblickbrille auf der Nase. Der erste Song „Youth“ hat alles was ein Collage-Rock-Song haben muss: Energie, schrammende Gitarren und Lyrics mit Aufbruchstimmung: „We’re just lovers on the run, California here we come“. „Blue Sky Blue“, Track Nummer zwei, geht etwas runter vom Gas, spätestens die Leadsingle „Fear Of Flying“ nimmt aber wieder kraftvoll und rockig die Fahrt auf. Feeder setzen auch auf „Tallulah“, immerhin schon Studioalbum Nummer zehn, auf ihre altbewährte Mischung aus klaren Gitarrenriffs, eingängigen Hooklines und natürlich der prägnanten Stimme von Grant Nicholas. Aber es gibt frisches und neues: So zum Beispiel der Titeltrack „Tallulah“, der durch seine elektronischen Elemente sehr modern klingt und etwas Mystisches mitbringt. „Es ist ein klassisches Feeder Album, die Songs fühlen sich natürlich an und ich habe zu jedem einen kurzen Film im Kopf“, so Sänger Grant.

Und genauso läuft das Album ab, wie ein Film und nimmt die Zuhörer mit. Die Erlebnisse ihrer 25 Jahren Bandgeschichte spiegeln sich sowohl musikalisch als auch in ihren Texten wider. Damit die Songs wirken wie sie sind, ohne viel Tamtam, wurde auf eine aufwendige Produktion verzichtet. Alt-rockiger Sound, der zeitweise an die Foo Fighters erinnert, bestückt von neuen und modernen Einflüssen. So ergibt sich ein rundes Gesamtkunstwerk – auf zum Feeder-Roadtrip!

Am Freitag, den 29. November, kommen Feeder nach Berlin in den Frannz Club – natürlich präsentiert von STAR FM!