87,9 STAR FM - Maximum Rock
PLAY
MENÜ

ALBUM DER WOCHE

Blink-182 - California

04.07.2016

Es ist das Jahr 2015: Blink-182 wollen neue Songs für ihr siebtes Album aufnehmen. Studiotermine sind schon gebucht, doch kurz bevor die Band loslegen will, lässt Sänger Tom DeLonge durch seinen Manager verlauten, dass er nicht mehr dabei sein wird, weil sein „Interesse an der Band stark nachgelassen hat“. Dass Schlagzeuger Travis Barker und Bassist und Sänger Mark Hoppus von ihrem Frontmann mehr als enttäuscht sind, ist verständlich.

Zum Glück werfen sie aber nicht die Flinte ins Korn und das zahlt sich aus. Den Neuanfang haben sie nämlich genutzt, um sich auszuprobieren. Als neuer Gitarrist und Sänger ist nun Matt mit von der Partie, der in der Vergangenheit als Alkaline Trio-Frontmann bereits jahrelang Erfahrungen auf den Bühnen der Welt sammeln konnte. Desweiteren holen sie den renommierten Produzenten John Feldmann mit ins Boot, der unter anderem schon mit Good Charlotte, Biffy Clyro und 5 Seconds of Summer gearbeitet hat und werden von Fall-Out-Boy-Sänger Patrick Stump tatkräftig beim Songwriting  unterstützt.

Das Resultat dieser Zusammenarbeit ist „California“, das mittlerweile siebte Studioalbum der kalifornischen Skatepunk-Pop-Band, dessen 16 Songs trotz neuen Sängers im alten Blink-182-Glanz erstrahlen und weder Energie noch Trotzigkeit missen lassen.